3 Startups, die sich um Gastronomie kümmern

Food und Gastro ist ein starkes Segment, immer mehr Startups schaffen daher auch digitale Lösungen für Gastronomie und Hotelerie. Wir haben für Euch 3 Startups aus unserem StartupSpot rausgesucht, die sich um eine digitale Gastronomie kümmern.

Ihr brennt auch für Food und Gastronomie-Themen? Dann solltet ihr nicht das erste Food Innovation Camp am 17. Juli in Hamburg verpassen! Dort trifft sich das Who is Who der Food-Tech, Gastronomie und Hotellerie-Szene.

Dienstplan in der Cloud erstellen mit Easypep #Hamburg

Easypep ist eine Online-Software für die Schichtplanung und Abstimmung mit den Mitarbeitern, wer wann wo arbeitet. Viele Gastronomen kennen das Problem der Schichtverteilung. Durch eine hohe Fluktaion der Angestellten sowie viele Aushilfen, ist es immer sehr aufwendig einen Dienstplan zu erstellen. Easypep vereinfacht den Vorgang.

GoTastie findet gute Restaurants in deiner Nähe #Nordwest

Das Portal GoTastie ist eine neue Restaurantsuchmaschine für den Endkunden. Wir bieten die Möglichkeit, in 3 Schritten das passende Restaurant in der Nähe zu finden. GoTastie liefert für ein optimales Ergebnis die notwendigen Informationen, wie z.B. die komplette Menükarte in digitaler Form, Bilder und Beschreibung der Lokation. Informationen über anstehende Events bzw. Saison-Events wie z.B. Kohl-, Spargel-oder BBQ Wochen werden dargestellt.

CODE2ORDER digitalisiert Hotels #BaWue

Die Digitalisierungswelle hat auch die Hotelbranche erreicht und stellt viele Prozesse und Gewohnheiten infrage. So auch bei vermeintlich einfachen Dingen wie der Gästemappe. Aufgrund von Sterneklassifizierungs-Richtlinien wird die analoge Gästemappe vorausgesetzt und seitens der Hotels eher als notwendiges Übel empfunden. Verständlicherweise ist das Kosten-Nutzen-Verhältnis (insb. Prozess- u. Druckkosten) eher weniger gegeben. Nun gibt es aber eine Möglichkeit, diese Gästemappe auch Digital darzustellen. Mit CODE2ORDER können Gäste nämlich über das eigene Smartphone nicht nur Informationen wie Gästemappe oder Points of Interest abrufen, sondern auch Hotelservices wie Room-Service oder Hotelshop nutzen. Auch außerhalb des Hotelzimmers.

Der StartupSpot bietet einen einzigartigen Echtzeit-Einblick für die Standorte Hamburg, Baden WürttembergRhein-Main und Nordwest. Startups können sich dort kostenlos anmelden und steigern so mit wenigen Klicks ihre Sichtbarkeit.

Gewinnt 2 x 1 Ticket für die HEUREKA Konferenz in Berlin!

HEUREKA – The Founders Conference geht in die nächste Runde – und Ihr könnt live dabei sein! Die englischsprachige Gründerkonferenz lädt am 20. Juni zum sechsten Mal in Folge nach Berlin ein. Die HEUREKA richtet sich vornehmlich an Early Stage Startups, Investoren sowie Corporates mit starkem Digitalbezug. Wie Ihr dafür Tickets gewinnen könnt, steht in diesem Bericht!

Weiterlesen

Recap vom Startup Camp Berlin mit Ralf Dümmel und Brigitte Zypries

Startup Camp Berlin 2017 – Recap mit Ralf Dümmel, Brigitte Zypries und Sascha Schubert

Vorhang auf für den StartupSpot Nordwest!

Tolle Startups gibt es nur in Metropolen wie Berlin, Hamburg oder München? Weit gefehlt, denn überall in Deutschland begeistern Gründerinnen und Gründer mit innovativen Geschäftsideen. Der StartupSpot gibt ihnen eine Plattform, jetzt auch in der Region Nordwest.

Weiterlesen

Startup Buzzword 1×1: Ralf Dümmel erklärt das Wort „Working Capital“

Wir bieten Euch die ultimative Übersicht fürs Bullshitbingo mit unserem Buzzword 1×1! Begriffe aus der Startup-Szene kurz und knackig erklärt von Startup-Köpfen. Heute mit Ralf Dümmel, der Investor bei „Die Höhle der Löwen“ ist und Geschäftsführer von DS Produkte.

Wir freuen uns über Ergänzungen und weitere Erklärungen! Meldet Euch dazu bei info@startupspot.de

Weiterlesen

Mit Clark Versicherungen smart und ohne großen Aufwand abschließen

Das Frankfurter Startup Clark analysiert die Versicherung seines Kunden mit Hilfe eines Robo-Advisor und macht Verbesserungsvorschläge – alles nur mit wenigen Klicks. Das FinTech verspricht eine Kundenzufriedenheit von weit über 90%. Wie sie das schaffen und wie sie die Startup Szene im Rhein-Main Gebiet einschätzen, erzählt uns Chris Lodde.

Weiterlesen

Startup Buzzword 1×1: Tobias erklärt das Wort „Company Builder“

Wir bieten Euch die ultimative Übersicht fürs Bullshitbingo mit unserem Buzzword 1×1! Begriffe aus der Startup-Szene kurz und knackig erklärt von Startup-Köpfen. Heute mit Tobias, der Partner bei Hanse Ventures ist. Er verantwortet die operative Führung des Inkubators und das übergreifende Projektmanagement zwischen Hanse Ventures und den Portfolio-Unternehmen. Wir freuen uns über Ergänzungen und weitere Erklärungen! Meldet Euch dazu bei info@startupspot.de

Weiterlesen

växt rettet Eure Zimmerpflanzen!

Wer keinen grünen Daumen hat sollte sich auf jeden Fall bei der Kickstarter Kampagne ein växt sichern. Damit müsst ihr nie wieder heimlich eine neue Pflanze kaufen, die ihr habt eingehen lassen. Zur Kickstarter Kampagne geht es hier und das Interview mit Sebastian Ballweg könnt ihr Euch hier noch ein mal ansehen.

We proudly present: unsere #växt Kickstarter-Kampagne! Ab sofort kannst Du dir #växt exklusiv sichern … pssst es gibt einen Limited Super Earlybird Rabatt – sei einer der Ersten! https://www.kickstarter.com/projects/1943002471/vaxt-der-grune-daumen-fur-dein-zuhause Wir freuen uns auf deine Unterstützung! #växt #växtgoeskickstarter #dergrünedaumen

Posted by Växt on Dienstag, 18. April 2017

Diese 4 Tools erleichtern Gründern die Arbeit

Gründer nutzen oft Tools um ihren Arbeitstag besser strukturieren zu können und um im besseren Austausch mit ihren Mitarbeiter zu stehen, welche sich oftmals nicht im selben Raum aufhalten- oder gar im selben Land. Wir haben für Euch die beliebtesten 4 Tools für Startups aufgeführt.

Basecamp – Eine gutes Tool fürs Projektmangagement

Gerade am Anfang eines Startups sitzt das Unternehmen meistens nicht gemeinsam in einem Büro. Um sich dennoch zu organisieren benutzen daher viele Gründer Basecamp. Mit Basecamp steht ein PM-System zur Verfügung, das stark kommunikationsorientiert ist und Projektmanagement auf das Wesentliche reduziert: Collaboration, File-Sharing, Meilensteine und To-Do-Listen. Basecamp gibt es als App oder Desktopversion. Die App zieht allerdings ordentlich Strom und Datenvolumen.

Screenshot: Basecamp Screenshot Apple Store

Trello: Gut für Solo-Gründer und Teams

Trello ist eines der beliebtesten Tools bei Gründern. Mit Trello kann man für anstehende Aufgaben ein entsprechendes Board erstellen sowie To Do-Listen.  Die Boards kann man für sich alleine nutzen oder auch auch gemeinsam mit Kollegen. Durch die verschiedenen Boards hat man eine gute Übersicht, was schon abgearbeitet ist oder wer gerade woran arbeitet. Trello ist als App und Desktopversion verfügbar.


Fotos: Screenshots Apple Store

Pablo by Buffer: Tools für Social Media Marketing

Wer bei Facebook und Instagram punkten will, der weiß das Bilder mit pfiffigen Sprüchen gut ankommen. Mit Pablo by Buffer kann man ganz leicht mit kostenlosen Stockbildern solche Bilder erstellen und sogar mit seinem eigenen Logo „branden“. Ein kleiner Nachteil bei dem Dienst ist es, dass aktuell Bilder nur via Desktop erstellt werden können und nicht mit dem Smartphone. Dafür ist der Dienst aber kostenlos. Neben Pablo bietet Buffer die Möglichkeit Beiträge zu planen für verschiedene Social Media Kanäle wie Twitter, Facebook oder Instagram. Beide Tools sind daher für Social Media Marketing sehr nützlich.

Von Gründer für Gründer: Keeeb

Das Hamburger Startup Keeeb bietet Software-Lösungen für Unternehmen jeglicher Größe an. „Trotz einer breiten Präsenz, mit Standorten auf zwei Kontinenten, legen wir viel Wert auf eine bodenständige Unternehmensphilosophie, die unser authentisches und aufgeschlossenem Team komplettiert“. Keeeb hat viel Ähnlichkeit mit Pinterest.com, Scoop.it, keep.com, kippt.com, storify.com und anderen Content Curation-Tools: Mittels Klick auf die Keeeb Browser Extension können Inhalte aus dem Web ohne Speicherbegrenzung auf eigene Keeeb-Seiten übernommen werden, wo sie optisch ansprechend und mit Link zur Originalquelle gesammelt werden. Und wie bei anderen Content Curation-Tools kann man sich mit anderen Nutzern vernetzen.

Passend zum Thema: Diese 3 Tools helfen beim Instagram-Marketing

Mehr Sichtbarkeit für die Startups im Rhein Main und Neckar Gebiet

In dem Interview von Startup Radio sprechen Sina von Hamburg Startups und Paul von Rhein-Main Startups über ein gemeinsames Projekt, den Startup Spot für die Rhein-Main-Neckar Region. Dort können sich Startups kostenlos eintragen und gefunden werden.