Vegane Foodtrends, die richtig schmackhaft sind

Vegane Ernährung nicht nur nachhaltig und gesund, sondern auch ganz schön hip. Immer mehr Food Startups konzentrieren sich auf diesen Nischenmarkt. Wir stellen euch heute fünf Startups vor, die ganz vegan voll im Trend liegen! PS: Die neusten Food Trends könnt ihr live ausprobieren beim Food Innovation Camp 2018!

Weiterlesen

LindaBra: Ein BH, der Carsten Maschmeyer überzeugen soll

Investor und Unternehmer Carsten Maschmeyer sucht in der neuen SAT.1-Show „Start up! Wer wird Deutschlands bester Gründer?“ Deutschlands größtes Gründertalent. Mit den 14 aussichtsreichsten Kandidaten bricht er zu einer achtwöchigen Gründungsreise auf, in der die Gründer Aufgaben bewältigen müssen. Dabei haben die Kandidaten noch kein fertiges Produkt, keinen Businessplan und teilweise noch nicht einmal einen Prototyp. Der Sieger gründet zusammen mit Carsten Maschmeyer ein eigenes Unternehmen und erhält von ihm als Startkapital ein Cash-Investment von einer Million Euro. Linda Wonneberger traut sich in die neue Gründershow mit ihrem BH „LindaBra“. Im Interview verrät sie uns, wieso sie sich für die Gründershow beworben hat und welche Hürden sie während der Produktentwicklung bewältigen musste.

Weiterlesen

German Haus – Deutschlands erste Adresse in Austin

Mittwoch, 11:30 Uhr, Austin Convention Center. Plötzlich erklingen Töne, die auch in der musikbegeisterten texanischen Hauptstadt nicht oft zu hören sind. Die Techno Marching Band MEUTE aus Hamburg spielt auf und spaziert dabei durch die Stadt. Ihr Ziel: Das German Haus, das während des South bei Southwest Festivals Treffpunkt war für alle, die sich der deutschen Startup- und Musikszene verbunden fühlen.

Weiterlesen

Die Digital Media Women in Austin

Wie steht es um die Digitalisierung in Afrika? Was können Gründerinnen – und natürlich auch Gründer – von Kindern lernen? Wie funktioniert 3D-Druck aus Plastikmüll? So vielfältig wie die Frauen beim Treffen der Digital Media Women in Austin waren auch ihre Themen. Wir waren bei einem Treffen der ganz besonderen Art dabei.

Weiterlesen

eyecandylab pitcht beim SXSW Accelerator

Virtual Reality (VR) ist ein ganz heißes Thema beim South by Southwest Festival in Austin, Texas. Überraschend feierte hier am Sonntag der Film „Ready Player One“, der VR zum Thema hat, seine Weltpremiere. Schon länger bekannt war, dass als einziges Startup aus Deutschland eyecandylab im prestigeträchtigen SXSW Accelerator-Wettbewerb pitchen durfte, und zwar in der Kategorie „Augmented and Virtual Reality Technologies“. Wir waren live dabei!
Weiterlesen

SXSW: Highlights mit deutschen Startups

Das South by Southwest Festival (SXSW) erschlägt einen geradezu mit seinem gigantischen Veranstaltungsprogramm und den unendlichen Möglichkeiten, neue Leute kennenzulernen. Da ist es zwischendurch mal ganz angenehm, ein paar Landsleute und vertraute Gesichter zu sehen. Beste Gelegenheiten dazu bieten eine Reihe von Events, die von deutschen Veranstaltern ausgerichtet werden oder heimische Startups zu Gast haben. Wir haben für Euch ein paar der besten zusammengestellt.
Weiterlesen

Von Hamburg nach Texas: 3 Startups, die zu SXSW reisen

Unsere kleine Serie mit Startups, die Deutschland im German Haus auf dem SXSW-Festival vertreten, endet mit drei Teilnehmern aus Hamburg. Die Menschen hinter Qualitize, Nordantech und New Audio Technology erzählen, was ihre Unternehmen ausmacht und was sie in Austin vorhaben.

Weiterlesen

3 Startups aus Berlin und München für das German Haus in Texas

Vom 10. bis 15. März geben sich im German Haus beim SXSW-Festival in Austin, Texas deutsche Startups die Klinke in die Hand. Drei von ihnen haben wir gestern schon vorgestellt, heute folgt nun das nächste Trio, dieses Mal aus Berlin und München.

Weiterlesen

German Haus – der Treffpunkt für deutsche Startups bei SXSW

Vom 10. bis 15. März hat die deutsche Startup-Szene ihre Zentrale in Texas. Beim SXSW-Festival in Austin bietet das German Haus im Musikclub Barracuda jungen Unternehmen die großartige Chance, sich einem internationalen Publikum zu präsentieren. In einer kleinen Serie stellen wir einige von ihnen vor. Heute sind drei Kandidaten an der Reihe, die zeigen, dass interessante Startups nicht unbedingt aus den großen Metropolen kommen müssen. Und nicht unbedingt aus Deutschland.

Weiterlesen

Filme und Serien, die Gründer gesehen haben müssen

Ihr kennt bestimmt den klassischen Satz „Nee, ich habe gar keinen Fernseher“. Damit meinen sie, dass sie entweder pausenlos arbeiten oder eben die ganze Nacht Netflix-Serien schauen. Um mal die Arbeit mit dem Vergnügen zu verbinden, haben wir euch die besten „Video on Demand“ Serien und Filme für Gründer rausgesucht. Auf geht’s, holt euch schon mal Popcorn!

Girlboss

Diese Netflix Serie handelt von Sophia Marlowe, der Gründerin von Nasty Gal. Sophia führt in San Francisco ein chaostisches Leben zwischen Party und Jobwechsel. Eines Tages verkauft Sophia eine Vintage-Lederjacke über eBay und entdeckt dabei das Potential dieses sehr lukrativen Geschäftsfeldes. Sie kündigt ihren Job als Empfangsdame einer Kunstuniversität, um sich ganz ihrer Verkaufsplattform Nasty Gal Vintage zu widmen, mit allen Vor- und Nachteilen für ihr Privatleben.
Sehenswert für Gründer weil: Es zeigt, wie aus einer simplen Geschäftsidee ein gut laufendes Business werden kann. Zudem zeig es auch die Höhen und Tiefen in der Gründungszeit und wie man sie bewältigt.

Joy – Alles außer gewöhnlich

Joy ist eine US-amerikanische Filmbiografie aus dem Jahr 2015. Regie führte David O. Russell, der auch zusammen mit Annie Mumolo das Drehbuch schrieb. Die Tragikomödie erzählt über vier Stationen die Erfolgsgeschichte von Joy Mangano, die zu einer der erfolgreichsten Unternehmerinnen der Vereinigten Staaten wird. Die Premiere in den US-Kinos fand am 25. Dezember 2015 statt. In Deutschland war der Filmstart am 31. Dezember 2015 und in Österreich am 1. Januar 2016.
Sehenswert für Gründer weil: Der Film zeigt, wie man mit einem simplen Produkt ganz großen Erfolg haben kann, außerdem ist Joy eine unglaublich beeindruckende und inspirierende Frau.

The Internets own Boy: The Story of Aaron Schwartz

Aaron Schwartz war ein bekannter Internet-Aktivist, Programmierer und Reddit-Mitgründer. Er wurde wegen millionenfachen, illegalen Downloads von Dateien angeklagt. Bevor der Prozess überhaupt begann, nahm sich Schwatz im Jahr 2013, noch vor Prozessbeginn, das Leben. Der Film über ihn wurde unter anderem über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter finanziert.
Sehenswert für Gründer weil: Weil Aaron ein Mensch zwischen Genie und Wahnsinn ist und der Film ziemlich eindrucksvoll den Druck in der Szene beschreibt.

Streben nach Glück

Chris Gardner (Will Smith) lebt Anfang der 80er in San Francisco und schlägt sich mehr schlecht als recht mit seinem Vertreterjob durchs Leben. Als ihn auch noch seine Frau Lina (Thandie Newton) verlässt, muss Chris nicht nur sich, sondern auch noch seinen Sohn Christopher versorgen. Chris ist fest entschlossen, trotz seiner ausweglosen finanziellen Situation seinem Leben wieder eine positive Wendung zu geben. Mit Fleiß und unerschütterlichem Willen möchte er sich und seinem Sohn eine bessere Zukunft ermöglichen und versucht alles, um in der Gesellschaft wieder Fuß zu fassen.
Sehenswert für Gründer weil: Der Film gibt wirklich jeden Gründer einen richtigen Motivationsschub, da er zeigt wie viel man erreichen kann mit eisernem Willen.

Silicon Valley 

Richard, ein erfolgreicher Softwareentwickler, hat in seiner Freizeit einen Kompressionsalgorithmus geschrieben, welcher die Art der Datenverarbeitung revolutionieren kann. Auch sein Chef weiß das und versucht ihm den Algorithmus für mehrere Millionen abzukaufen. Richard willigt jedoch nicht ein, da er sein eigenes Startup „Pied Piper“ gründen möchte. Richards Chef steigt daraufhin in den Konkurenzkampf ein und versucht ebenfalls fieberhaft einen ähnlichen Algorithmus auf den Markt zu bringen, noch vor Richard.
Sehenswert für Gründer weil: Die gehypte Serie ist als leichte Unterhaltung sehenswert, auch wenn sie sich an vielen Klischees der Startup-Szene bedient.

Betas 

Die US-Comedy Serie handelt von vier Nerd-Freunden, die alle nur einen Traum zu verwirklichen versuchen: der Durchbruch ihres Startups in der Technikszene. Ihre Idee ist es eine Mobile Dating-App auf den Markt zu bringen, jedoch muss dafür noch ein Investor gefunden werden. Tag und Nacht arbeiten die vier Geeks an ihrem Projekt, und eines Tages glauben sie tatsächlich kurz vor dem Durchbruch zu stehen.
Sehenswert für Gründer weil: Sehr witzige Serie, die sehr realistisch ist, inklusive Investorensuche und Stolpersteinen.

Silicon Valley Story

Nach dem Vorbild des Buches „Fire in the Valley: Making of the Personal Computer” geht es in Silicon Valley Story um die Entwicklung der Computerwelt und den ständigen Rivalitätskampf zwischen Apple und Microsoft. Als Väter der digitalen Revolution baute Steve Jobs Mitte der siebziger Jahre den ersten Apple Computer, Bill Gates wiederum gründete Microsoft und wurde dadurch zum reichsten Mann aller Zeiten. Erzählt wird die Erfolgsgeschichte sowie der Aufstieg beider Unternehmen und endet dort wo er anfängt; mit der Bekanntgabe einer Zusammenarbeit zwischen Microsoft und Apple auf einer Pressekonferenz 1997.
Sehenswert für Gründer weil: Muss man gesehen haben, ist einfach der Klassiker!

Startup.com

Das Ziel von den Machern von Startup.com war es Ende der 90er, einen Einblick sowohl in den Aufstieg als auch den Fall des Unternehmens GovWorks.com zu geben. Zum Zeitpunkt des Filmdrehs gehört die Dotcom-Firma zu den meist gehypeten US-Startups. Neben Gier und Egoismus in der Startup-Szene werden vor allem der Boom der Internetfirmen und die Spekulationen rund um die Internet-Euphorie gezeigt.
Sehenswert für Gründer weil: Spekulationen, Gier und miese Machenschaften – leicht überspitzt aber dennoch nah an der Realität und dadurch sehr unterhaltsam.

Passend zum Thema: Carsten Maschmeyer bekommt eigene Gründershow