3 Startups, die ihr an heißen Tagen unbedingt braucht

Diese Startups haben richtig coole Ideen für den Sommer. Eine Abkühlung oder ein leckeres Eis. Habt ihr schon mal in fremden Ländern mit fremden Personen gekocht?  Wir haben für Euch 3 Startups aus unserem StartupSpot raus gesucht, die den Sommer noch schöner machen.

Ihr seid ein Startup und sucht einen Investor oder wollt auch in einem Artikel bei uns erscheinen? Dann meldet Euch bei uns im StartuSpot an! Der StartupSpot bietet einen einzigartigen Echtzeit-Einblick für die Standorte Hamburg, Baden WürttembergRhein-Main und Nordwest. Startups können sich dort kostenlos anmelden und steigern so mit wenigen Klicks ihre Sichtbarkeit bei Investoren und deren Zielgruppe.

Kissyo – Das Eis für die Sommerfigur #BaWue

Kissyo steht für Bio-Frozen Yogurt „Made in Germany“ mit nur 1,5 % Fett ist es nicht nur super lecker, sondern auch richtig gut für die Sommerfigur. Die leckeren Frozen Yogorts gibt es in den Geschmacksrichtungen Natur, Vanille-Erdbeere, Himbeere, Mango-Maracuja und sogar als
Laktosefreie Variante. Erhältlich in vielen Supermärkten in Deutschland, aber auch in Österreich, Italien, Finnland, im Baltikum oder Malta.

Foto: Kissyo Facebook

Kale & Me – Säfte für den Kick in den Sommertag #Hamburg

Bekannt wurde das junge Unternehmen aus Hamburg durch „Die Höhle der Löwen“. Dort stellten sie ihre Handmade Säfte vor, welche man als Kur trinken kann, oder einfach nur so zum Frühstück oder Lunch. „Wir produzieren und vertreiben kaltgepresste Obst-und Gemüsesäfte, die sowohl als Kur oder auch als Erfrischungsgetränk verwendet werden können. Uns ist hierbei der Fokus auf Regionalität extrem wichtig. So kaufen wir saisonabhängig ausschließlich deutsche Produkte ein, produzieren in der Lüneburger Heide und vertreiben aus dem Herzen Hamburgs“, so das Hamburger Startup. Wir freuen uns sehr Kale & Me auch beim Food Innovation Camp  in Hamburg begrüßen zu dürfen.

Foto: Kale & Me Faceook

 

Cookasa Küchen Surfen – gemeinsam kochen mit Unbekannten #NordWest

Sommer ist die beste Zeit um zu Reisen und um neue Dinge zu erleben. Wie wäre es den mal mit Unbekannten in Deiner Nachbarschaft oder in fernen Städten zu kochen, feiern und Freundschaften zu schließen? Cookasa macht es möglich. Die Idee: vier bis acht zufällig zusammen gewürfelte Menschen teilen sich einen Abend lang Herd und Küche. Wo gemeinsam gekocht wird, bleibt bis kurz vor Beginn ein Geheimnis. „Ich bin immer wieder erstaunt, wie schnell unter fremden Menschen nach wenigen Minuten eine fast familiäre Stimmung entsteht“, beschreibt Gründer Sven Reher. Mehr als 2.000 Menschen aus über 50 Nationen wurden inzwischen in über 20 Großstädten in Deutschland, Österreich und der Schweiz in privaten Küchen verbunden – „und nicht selten auch zu Freunden“, fügt Reher hinzu.

Foto: Cookasa Facebook

Foto: Cookasa Facebook

Postet jetzt Euer Lieblings-Food bei Instagram oder Facebook mit dem #FIC2017 und gewinnt zwei Tickets für das Food Innovation Camp in Hamburg!

Wir laden Euch herzlich zum Food Innovation Camp am 17.Juli in Hamburg ein! Einen Tag lang bietet das Camp innovative und schmackhafte Eindrücke aus dem Startup-Ökosystem auf der Food-Expo. Das Rahmenprogramm der Konferenz setzt neue Trends im Food, Food-Tech, Logistik- und Hopitality-Bereich während Workshops für Knowledge Transfer für große und kleine Unternehmen sorgen. Für ein zielgerichtetes Networking sorgen unsere Speeddatings und Matchmakings zwischen Startups und Vertretern des Groß- und Einzelhandels, Investoren, Kooperationspartnern und der Gastronomie. Alle infos dazu gibt es hier

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*