Das Gründerszene Wachstums-Ranking geht in die dritte Runde

Gründerszene kürt erneut die am schnellsten wachsenden Digitalunternehmen Deutschlands. Über die Gewinner wird ausführlich auf Gründerszene und bei Medienpartnern berichtet. Dazu kommen hochwertige Mediabudgets. Startups können sich zwischen dem 13. Juni und dem 31. Juli 2017 unter ​ranking.gruenderszene.de​ bewerben.

Unter dem Motto “Pressure builds diamonds. Zeit zu glänzen.” ruft Gründerszene bereits zum dritten Mal deutschlandweit Startups auf, am Wachstums-Ranking von Gründerszene teilzunehmen. Mit dem Ranking schafft das Online Magazin eine valide Übersicht über die deutsche Digitalbranche. Die Gewinner werden im Rahmen der Preisverleihung am 30. November 2017 bekannt gegeben. Anlässlich des Rankings erscheint außerdem das dritte Gründerszene-Ranking Printmagazin, in dem die 50 bestplatzierten Digitalunternehmen portraitiert werden.

Warum teilnehmen?

Ziel des Rankings ist es, den Mut und die harte Arbeit zu belohnen, die erfolgreiche Gründungen hervorgebracht haben. Mit der Auszeichnung einer branchenübergreifenden Top 50 soll außerdem das öffentliche Bewusstsein für deutsche Digitalunternehmen erhöht werden. Im Jahr 2016 gewann der internationale Online-Shop Lesara mit einer Wachstumsrate von 1.425 Prozent. Auf dem zweiten Platz folgte der Shop für Gastronomiebedarf GastroHero mit 1.345 Prozent, den dritten Platz belegte das Berliner Startup uberall mit 754 Prozent Wachstumsrate. Analog zu den branchenübergreifenden Top 50 erstellen wir in diesem Jahr erstmals auch ein branchenspezifisches Ranking. Dieses erleichtert die Teilnahme von Unternehmen, die in ihrer Branche dominieren, aber ein niedrigeres Wachstum als Digitalunternehmen anderer Branchen aufweisen.

Auszeichnung, Printmagazin und Medialeistungen

Die 50 Unternehmen mit den höchsten Wachstumsraten, sowie die Branchensieger werden im finalen Ranking, und damit auch im Printmagazin, platziert. Ausschlaggebend für eine Platzierung ist einzig und alleine die Wachstumsrate. Auf Gründerszene und bei den Medienpartnern des Rankings (u.a. Welt, Bild, Bilanz, Venture Capital Magazin) erscheint eine umfassende Online-Berichterstattung zu den teilnehmenden Unternehmen. Zudem werden die 50 bestplatzierten Startups im dritten Gründerszene Printmagazin mit einer Auflage von 10.000 Stück in ausführlichen Portraits gefeatured. Auf die Top-Platzierten warten als Preise außerdem Medialeistungen im Wert von 150.000 Euro bei der Welt, ein Stand auf der Cebit im Startup-Bereich und ein Möbelbudget im Wert von 10.000 Euro bei Vitra.

Teilnahmebedingungen und Bewerbung

Teilnahmeberechtigt sind Digitalunternehmen, die im Jahr 2014 mindestens 10.000 Euro Nettoumsatz erwirtschaftet haben und deutsche Jahresabschlüsse vorweisen können. Die Finanzkennzahlen sind nur für den Hauptpartner KPMG sichtbar, der die jährliche prozentuale Wachstumsrate (2014-2016) errechnet.

Startups können sich bis zum 31. Juli 2017 für die Teilnahme hier bewerben. Fragen zum Ranking können jederzeit gerichtet werden an ranking@gruenderszene.de.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*