Das sind die neusten Foodtrends aus der Startup-Szene

Am 2. Juli veranstaltet Hamburg Startups in Kooperation mit dem StartupSpot zum zweiten Mal das Food Innovation Camp in der Handelskammer Hamburg und präsentiert Hamburg als deutschen Hotspot der Food- und Gastro-Szene mit Innovationscharakter. Achtung, Spoiler Alarm! Heute stellen wir euch schon mal ein paar der Austeller vor, die ihr bei unserem Food Innovation Camp 2018 live erleben könnt!

JoyBräu – alkoholfreies Proteinbier für Sportler


Mit echtem Biergeschmack und 21g Protein sagt JoyBräu den künstlich schmeckenden Proteinshakes den Kampf an. Trinkfertig und gekühlt ist JoyBräu dank 10g BCAA der perfekte Post-Workout Drink. Erfrischend herber und vollmundiger Geschmack zeichnet die Weltneuheit aus. Die patentierte Rezeptur wurde zwei Jahre lang optimiert und kann sich sehen lassen: Das Proteinbier „Made in Germany“ kommt ohne künstliche Aromen, Farbstoffe & Süßungsmittel aus. JoyBräu gibt Sportlern die Freude am Bier zurück.

Swarm – Insekten als Superfood


SWARM Protein produziert innovative Sportnahrung mit nachhaltigem Protein aus Insekten. Diese enthalten alle essentiellen Aminosäuren und wichtige Mikronährstoffe. Insekten verbrauchen aber nur einen Bruchteil an natürlichen Ressourcen im Vergleich zu klassischen Proteinquellen wie Fleisch oder Molke. Das erste Produkt, der SWARM Protein Insektenriegel, ist ideal für Athleten, die funktionale und hochwertige Sportnahrung verlangen und sich gleichzeitig nachhaltig ernähren wollen. Ihr könnt die Insektenriegel beim Food Innovation Camp 2018 probieren! Sicher euch jetzt noch die Tickets hier.

Hambuca – Anis Likör handgemacht mit echten Gewürzen und Ahornsirup


Durch echten Sternanis und natürlichen Ahornsirup bekommt Hambuca seinen besonderen und einzigartigen Geschmack, sowie seine bernsteinartige Farbe. Hambuca ist ohne raffinierten Kristallzucker. Die Hauptnote ist echter Sternanis. Die Gewürze reifen mehrere Wochen in Alkohol. Ahornsirup aus Kanada vervollständigt dieses Stück Hamburg. Eine Hommage an die Hansestadt Hamburg als traditionelle Handelsstadt, in der Waren aus aller Welt zusammenkommen.

Dörrwerk – Rettet Lebensmittel vor der Mülltonne


Die Idee dieser Produkte ist, dass Dörrwerk Lebensmittel vor der Mülltonne rettet. Das Startup kauft die Rohware mit optischen Mängeln zu fairen Preisen vom Landwirt auf, bevor diese entsorgt werden und verarbeitet diese zu Snacks. Das dabei entstehende Fruchtpapier ist püriertes Obst, das ganz dünn dosiert und anschließend bei Luftkonvektion getrocknet wird zu einem knusprigen Snack. Die Tomaten-Chips bestehen aus gedörrten Tomaten. Die Apfel-Chips sind getrocknete Apfelscheiben, die mit Zimt verfeinert wurden.

Passend zum Thema:

Sichert euch jetzt die Tickets für das Food Innovation Camp 2018

Wer traut sich diese Insektenriegel zu probieren?

Vegane Foodtrends, die richtig schmackhaft sind

Foto Titel: Stefan Groenveld

Das Food Innovation Camp 2018

Food Innovation Camp Posting

Am 2. Juli veranstaltet Hamburg Startups in Kooperation mit dem StartupSpot zum zweiten Mal das Food Innovation Camp in der Handelskammer Hamburg und präsentiert Hamburg deutschen Hotspot der Food- und Gastro-Szene mit Innovations-Charakter.

Das erste Food Innovation Camp 2017 war bereits ein Erfolg: über 1100 Besucher, 78 Aussteller, über 500 Matchmaking-Gespräche zwischen Food Startups und Entscheidern aus Handel, Gastronomie als auch Investoren, spannende Vorträge und die Preisverleihung des ersten Hamburger Food Awards sind gute Erfolgsfaktoren.

2018 legen wir noch einen drauf!

  • Trefft die Top-Entscheider aus Handel, Gastronomie und Investment!
  • Einen Tag lang bietet das Camp innovative und schmackhafte Eindrücke aus dem Deutschen Startup-Ökosystem auf der Food-Expo.
  • Das Rahmenprogramm der Konferenz setzt neue Trends im Food, Food-Tech, Logistik- und Hopitality-Bereich während Workshops für Knowledge Transfer für große und kleine Unternehmen sorgen.
  • Für ein zielgerichtetes Networking sorgen unsere Speeddatings und Matchmakings zwischen Startups und Vertretern des Groß- und Einzelhandels, Investoren, Kooperationspartnern und der Gastronomie.
  • Presse- und Bloggerführungen durch die Expo bieten den Ausstellern direkten Kontakt zu interessierten Multiplikatoren.
  • Ein Pitch-Bühne bietet Startups die Möglichkeit, sich vor Entscheidern des Lebensmitteleinzel- und Großhandels, der Gastronomie und potentiellen Investoren zu präsentieren.
  • Verleihung des Hamburger Food Awards 2018

Netzwerk-Power für ein ausgewähltes Fachpublikum

Das Camp richtet sich an innovative Startups aus dem Bereichen Food/Beverages, Food-Tech, Logistik und Hospitality. Sie sind zum einen Aussteller, zum anderen auch als Gäste geladen.

Das von uns gezielt eingeladene Fachpublikum besteht aus Investoren, Vertretern des Einzel- und Großhandels, der Food-Industrie, der Gastronomie/Hotellerie und der Presse. Dank unserer Netzwerkpartner erreichen wir eine große Bandbreite an spannenden Gesprächspartnern.

Die Messe ist selbstverständlich für alle Fachbesucher zugänglich.