DHDL Startup „Towell“ präsentiert riesen Weihnachtskugel

Als Lennart Rieper, Florian Goecke und Paul Dudda in der „Die Höhle der Löwen“ ihr Fitnesshandtuch „Towell+“ vorstellten, waren alle Löwen begeistert. Das Sporthandtuch lässt sich über Hantelbänke spannen und verfügt über einen Magnetclip, mit dem das Handtuch an jedem (magnetischen) Gerät hängen bleibt. In einer kleinen Tasche mit Reißverschluss kann man Wertsachen unterbringen. Nun hat das Hamburger Startup ein altbekanntes Produkt wieder ein mal neu interpretiert.

Stryve: Ein Gymnastikball im hübschen Design

Nein, es sind keine übergroßen Weihnachtsbaumkugeln, sondern Bälle zum sitzen. Jeder kennt ja einen Gymnastikball, er gilt als gesündester Bürostuhl, ist aber nun mal echt hässlich und schwierig „im Zaum“ zu halten. Der Stryve Ball soll nun den Gymnastikball wieder sexy machen. In ausgefallenen Designs und einer Balance-Kugel im inneren, soll das nun der neue Verkaufschlager des Hamburger Startups werden.

Statt DHDL jetzt Kickstarter

Mit Leder- und „Flokati“ Überzug, soll dieses altbekannte Produkt zum gesunden Accessoire fürs Büro oder Eigenheim werden. Nun suchen die Towell-Macher Geld via Crowdfunding. Bei Kickstarter wollen sie 10.000 Euro einsammeln, um im Januar in Produktion gehen zu können. Die schönen Bälle sind aber nicht ganz günstig, denn ein Stryve mit Lederüberzug kostet aktuell via Kickstarter-Preis satte 149 Euro. Die Leute scheinen es aber zu mögen, denn die Hälfte der Summe konnte bereits eingesammelt werden. Wir sind gespannt, ob wir im nächsten Jahr vielleicht sogar einen der Löwen auf so einem Ball  sehen werden.

Fotos: STRYVE

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*