Startup Tübingen Logo

Startup-Gipfel BaWü: Ein Erfahrungsbericht – Gastbeitrag von Startup Tübingen

„Echt jetzt, Sie wollen zur Messe Stuttgart? Sie sind hier im Fernbus nach Mailand“ – für viele war der Humor des Busshuttle-Fahrers um 07.40 Uhr morgens ein kleiner, aber wirkungsvoller Adrenalin-Kick. Umso wacher und optimistischer waren wir, als wir schließlich pünktlich und wohlbehalten an der Messe Stuttgart zum Startup-Gipfel ankamen. Wir? Das waren Johannes, John und Chris von Startup Tübingen.

Mit einem Gratis-Getränkgutschein für Aussteller fühlten wir uns dann auch schnell wie zuhause. Und der Tischkicker, den wir gefühlt monatelang für den Neckar-Alb-Standbereich organisiert hatten, stand auch schon bereit. Nun fehlten also im Prinzip nur noch Besucher – und die ließen nicht lange auf sich warten.

„Wer mit grünen Ideen schwarze Zahlen schreiben will, muss nach Baden-Württemberg kommen”  – Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut eröffneten pünktlich die Messe und präsentierten auch gleich die neue Startup-Strategie des Landes: Mehr Kooperationen mit Netzwerkpartnern, bessere Vernetzung von Ideen und Kapitel und ein eigenes Branding mit „Startup BW“. In bester Startup-Manier wurde die Suche nach einem fetzigen Slogan kurzerhand via Crowdsourcing angekündigt. Man reiche doch bitte Ideen über die offizielle Website startupbw.de ein. Vielleicht gibt’s auch ein paar Preise, das war noch nicht ganz sicher.

Neben Talks zu Themen wie Corporate-Startup-Beziehungen auf der Hauptbühne und diversen Workshops zu Investoren und Kapital, konnten sich die über 2.700 Besucher mit den Startups und den Ökosystem-Partnern vor Ort austauschen.

Dieser Austausch wurde dann auch noch bei einer Abendveranstaltung mit Grillfest intensiviert. Abschließend lässt sich sagen: Tolle Messe zum Auftakt der neuen Startup-Strategie des Landes mit viel Potential für die Zukunft. Wir freuen uns darauf! <3

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*