Der StartupSpot Deutschland stellt sich vor!

Die gute Nachricht gleich zum Anfang: Vielversprechende Startups gibt es überall in Deutschland! Wir treten an, um sie langfristig sichtbarer zu machen und die Vernetzung mit Investoren, Pressevertretern und Kooperationspartner zu erleichtern.

Zum offiziellen Launch unseres Startupspot.de Blogs haben wir auch noch etwas Besonderes für Euch: Ihr könnt ein Ticket zur Online Marketing Rockstars Konferenz im Wert von fast 400 Euro gewinnen! Doch dazu später mehr.

Zurück zur anderen guten Nachricht: Startups befinden sich nicht nur in den Ballungsräumen und ‚Hotspots‘, wie Berlin, München oder Hamburg, sondern sind über das ganze Land verteilt. Das Besondere an der deutschen Startup-Landschaft ist, dass sie aus zahlreichen autarken Ökosystemen besteht, die über Stadt- und Bundeslandgrenzen hinausgehen.

Jedes Ökosystem hat neben Gründerinnen und Gründern auch Akteure, die mit Mut und Kraft die vielversprechenden Nachwuchsunternehmen unterstützen.

Das Hamburg Startups Team ist das StartupSpot Deutschland Team: v.l.n.r.: Mathias Jäger, John Barré, Sina Gritzuhn, Sanja Stankovic, Kenneth Hinsch, Sean Köhlmoos und Bianca Koigke – nicht im Bild Conny Nolzen, Chris Graf und Norman Holz

 

Diese Akteure, auch Startup-Evangelisten genannt, helfen dem Unternehmernachwuchs meist ehrenamtlich als Vereine, Inkubatoren, Initiativen oder Event-OrganisatorInnen. Sie sorgen dafür, dass die Startups an ihrem Standort sichtbarer werden und sich optimal vernetzen, und das Wichtigste ist: sie brennen für ihre ansässigen Startups ebenso lichterloh, wie die Gründerinnen und Gründer selbst.

Startup Evangelisten vereinigt Euch!

Wir wissen das aus eigener Erfahrung, da wir am Standort Hamburg als private Plattform neben anderen wichtigen Initiativen seit über vier Jahren einen wichtigen Beitrag dazu leisten. Mit unserem Hamburg Startup Monitor haben wir die Sichtbarkeit Hamburger Startups zu einem Benchmark für andere Standorte machen können.

StartupSpot Baden-Württemberg

Das ist der Grund, warum wir aus dem ‚Hamburg Startup Monitor‘ den ‚StartupSpot‘ entwickelt haben, um den Akteuren an anderen Standorten ebenfalls die Möglichkeit an die Hand zu geben, ihre Startups optimal sichtbar zu machen.

Unser Team hat sich zum Ziel gemacht, ein nationales Netzwerk der Evangelisten aufzubauen, die sich deutschlandweit für Startups einsetzen. Somit können wir einen umfassenden Überblick über nationale Startup-Ökosysteme bieten. Wer sind die Akteure? Wie sind sie organisiert? Welchen Mehrwert bieten sie den Startups vor Ort? Diesen Fragen möchten wir hier nachgehen.

Dazu möchten wir natürlich helfen, die Startups besser zu verstehen: Wie geht’s den Startups an den Standorten? Wie viele gibt es in den unterschiedlichen Branchen, wie steht es um ihr Wachstum und welche Nachhaltigkeit haben die Startupideen?

Wie alles begann

Der StartupSpot startete 2014 in Hamburg als lokales Startup- Relation-Tool (der Hamburg Startup Monitor) und bildet heute nahezu alle Startups in der Hansestadt ab. Er macht als Datenbank schnell alle relevanten Informationen über das Hamburger Startup-Ökosystem sichtbar.

Heute sind über 600 Startups darin zu finden und nach Branchen, Zielgruppen, Geschäftsmodellen oder Buzzwords filterbar. Hier könnt ihr z.B. die erste Studie anschauen, die wir im letzten Jahr in Hamburg durchgeführt haben.

Hamburg als eCommerce-Hochburg. Mit dem Startupspot ist man immer über das Startup Ökosystem informiert.

 

Für Gründer und Pressevertreter hat sich der Monitor zum hilfreichen Relation-Tool entwickelt:

‚Der Startup Monitor von Hamburg Startups ist für uns ein wichtiges Instrument. Angefangen von Presse, potentiellen Investoren, Accelerator-Programmen bis hin zu Kunden sind schon viele Erstkontakte mit Cybus direkt über den Monitor zu Stande gekommen‘,

sagt Cybus Gründer Peter Sorowka

 

‚Für mich als Journalist sind Statistiken und Zahlen immer ein schönes Tool, um die Grundlage für Geschichten zu schaffen. Dafür ist der Startup Monitor natürlich toll, denn sonst bekommt man kaum derartige Insider-Zahlen über Hamburger Startups. Wichtig finde ich auch, dass einzelne Startups kurz vorgestellt werden, damit man sich einen Überblick über Idee, Geschäftsmodell etc. verschaffen kann‘,

meint Bastian Henrichs, Redakteur Welt Hamburg.

Das Ziel? Alle Startups in Deutschland sichtbar machen!

Die Region Baden-Württemberg schloss sich 2016 in Kooperation mit Startup Stuttgart e.V. an das nationale Netzwerk an und ist somit unser erster StartupSpot Standort-Partner. Mittlerweile sind über 100 Startups im StartupSpot Baden-Württemberg sichtbar.

Nach über einem Jahr Gesprächen und Planung ging im September der erste Monitor als StartupSpot Baden-Württemberg an den Start. Aufregend für uns alle, das könnt ihr uns glauben! Der Verein ist unser wichtigster Anker in Baden-Württemberg.

Doch wie auch in Hamburg gibt es zahlreiche Anlaufstellen für Startups in Baden-Württemberg, die wir Euch hier vorstellen werden.

Startup Stuttgart e.V. Team -ein starker Netzwerkpartner für den Spot: v.l.n.r.: Tobias Sick, Christoph Röscher, Michael Haufler, Thomas Poschen – nicht auf dem Bild Kai Blisch

Startup-Enthusiasten wie unsere Partner aus Baden-Württemberg sind für die Startup Communities lebensnotwendig. Jedoch fehlt ihnen oft eines: die Übersicht über ihre Startups und das nötige Kleingeld für eine professionelle Kommunikation.

Die Fragen ‘Wie viele Nachwuchsunternehmen gibt es im Gebiet?’, ‘In welchen Branchen sind sie aktiv?’ oder ‘Welchen wirtschaftlichen Impact haben die Startups?’ bleiben daher bisher unbeantwortet. Der StartupSpot kann da Abhilfe schaffen.

Visibility is key

Es geht im Prinzip um nichts anderes: Mit einfachen Mitteln so schnell und übersichtlich wie möglich die wichtigsten Informationen zu einem Unternehmen zusammenzustellen und sie teilbar zu machen. Der kostenlose Eintrag in den Monitor ist quasi der erste kommunikative Schritt für Startups, bevor sie den Weg in die etablierten Startup-Medien finden.

Startups aus Baden-Württemberg: die ersten Erkenntnisse in unseren Livedaten

 

Es wird nicht nur in den Hotspots gegründet

Eines ist jedenfalls klar: Die Hotspots, sind in Deutschland nicht die einzigen Standorte, an denen gegründet wird. Baden-Württemberg z.B. verfügt laut ersten Ergebnissen des StatupSpots über eine bunte Mischung aus jungen Unternehmen, von denen fast 38% allein im Tech-Bereich aktiv sind.

Für die lokale Wirtschaft sicherlich auch ein großes Potential, wenn es um das Thema digitale Transformation geht. Auch Fintechs und Food-Startups kommen aus dem Neckar-Valley.

Startups in Baden-Württemberg und ihre Gründungsphasen

Selbstverständlich sind die Zahlen des Spots (noch) nicht repräsentativ. Dennoch lässt sich schon etwas über das Ökosystem erzählen: Bei 115 Startups, die in Baden-Württemberg gegründet wurden, sind 51% in der Startup-Phase und 37% bereits in der Growth-Phase.

Mit nur 10% weiblichen Gründern hinkt Bawü noch ein wenig dem Bundesdurchschnitt hinterher. Aber das wird bestimmt noch! Wer Interesse hat, kann sich jederzeit kostenlos selbst über den Status Quo der Startups in Bawü in den Livedaten des Spots erkundigen.

Bald gibt es viele StartupSpots – Danke an die Partner

Neben Hamburg und Baden-Württemberg werdet ihr hier bald weitere Standorte finden können. Eine nationale und redaktionell gepflegte Startup-Datenbank sowie weitere regionale Spots befinden sich derzeit im Aufbau, um die Entwicklungen des deutschen Startup-Ökoystems in Echtzeit aufzeigen zu können.

Mit der nationalen StartupSpot Plattform könnt Ihr via Facebook und Twitter und natürlich hier im Blog in Verbindung bleiben und Euch über die Geschehnisse an den Spot Standorten auf dem Laufenden halten!

Wir freuen uns auf die weiteren Schritte, die wir nicht ohne unsere tollen Standortpartner, wie dem Startup Stuttgart e.V., oder unseren Sponsoren, wie der Deutschen Bank und BEST AUDIT, machen könnten.

 

Gewinnt als Begrüßungsgeschenk ein Ticket zur OMR Konferenz

Als kleines Begrüßungsgeschenk haben wir für unsere Leser und zukünftigen Spot-Startups noch etwas Besonderes vorbereitet: Online Marketing Rockstars ist die Konferenz, auf der Ihr nicht fehlen dürft! Mit uns habt ihr die Möglichkeit ein Ticket im Wert von 400 Euro zu gewinnen! Weitere Kosten, wie z.B. Reisekosten werden nicht übernommen! Die Daumen sind gedrückt!

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*