Beiträge

#FemaleFounder Cathrin Hansen: „Legt los, geht raus und setzt eure Ideen um!“

Im Rahmen unseres StartupSpot Female Founders stellen wir euch heute Cathrin Hansen vor. Gemeinsam mit ihren Geschäftspartnerinnen Kaja Ringert und Stella Mohr hat Cathrin Tales&Tails gegründet. Das Startup stellt 100% natürliches Hundefutter aus luftgetrocknetem, isländischem Fisch her, der mit erneuerbaren Energien sorgfältig verarbeitet wird.

Die drei Gründerinnen sind selber Hunde- und Katzenbesitzerinnen und beschäftigen sich schon lange mit der Ernährung ihrer Lieblinge. Dabei fiel ihnen auf, dass in vielen Produkten Inhaltsstoffe enthalten waren, die sie ihren Vierbeinern nicht geben wollten. Außerdem kamen ihnen die Zutatenlisten häufig so kompliziert und unverständlich vor, dass sie diese als intransparent und unpraktisch empfanden. So fassten Cathrin, Kaja und Stella schließlich den Entschluss, eigene und bessere Produkte auf den Markt zu bringen – Die Geburtsstunde von Tales&Tails. Wir haben Cathrin Fünf Fragen zu ihrem Unternehmertum gestellt!

Weiterlesen

#FemaleFounder Sabine Hagen: „Gründerinnen, vernetzt euch!“

Im Rahmen unseres StartupSpot Female Founders stellen wir euch heute Sabine Hagen vor. Sabine ist Gründerin von Niflosa. Das Kommunikationstool für Kitas, Schulen und Eltern, welches die digitale Kommunikation datensicher, schnell und effizient gestaltet. Alle Informationen, wie etwa Speisepläne oder Bilder, sind für die Eltern über einen Zugang gruppen- oder klassenspezifisch abrufbar. So können Bildungseinrichtungen auf einfach Weise gleichzeitig Eltern und Mitarbeiter informieren.

Die Idee für ihr Startup kam Sabine 2015, nachdem ihr Sohn krankheitsbedingt fünf Wochen zu Hause in Quarantäne verbringen musste. „Wir haben in dieser Zeit keinerlei Informationen erhalten. Damals dachte ich mir einfach, dass so etwas in der heutigen digitalen Welt doch nicht sein kann“, berichtet sie von ihren Erfahrungen. Sabine nahm sich vor, einen Weg zu finden, die digitale Kommunikation zwischen Lehrern und Eltern zu verbessern. So entwickelte sie schließlich das Geschäftsmodell von Niflosa. Wir haben der Gründerin fünf Fragen zu ihrem Unternehmertum gestellt!

 

Weiterlesen

#Female Founder Nina Blasberg: „Aus Fehlern lernt man wahnsinnig schnell.“

Im Rahmen unseres StartupSpot Female Founders stellen wir euch heute Nina Blasberg vor, Gründerin von myonbelle. Das Startup bietet seinen Kundinnen Deutschlands erste Mode Flatrate. Das bedeutet, dass sich die Kundinnen für einen monatlichen Fixpreis auf der Webseite anmelden können und für diesen dann so oft sie möchten neue Kleidungsstücke zugesendet bekommen. Diese können sie dann beliebig lange tragen und bei Bedarf nach etwas Neuem einfach zurücksenden und austauschen.

„Wir bieten Frauen in Deutschland Zugang zum unendlichen Kleiderschrank“, so Nina über ihr Startup. Inspiration für dieses unternehmerische Konzept waren Vorbilder aus den USA, unter anderem Rent the Runway und Le Tote. Ninas Plan für die kommenden zwölf Monate ist es, das Geschäftsmodell weiter in Deutschland zu verbreiten. Hiermit soll ein starkes Wachstum einhergehen, sowohl was die Kundenanzahl, als auch das Sortiment angeht. Wir freuen uns sehr, dass die Gründerin sich die Zeit genommen hat, fünf Fragen zu ihrem Unternehmertum zu beantworten! Weiterlesen

#FemaleFounder Aimie Carstensen-Henze: „Zum Gründen braucht es starke Nerven.“

Im Rahmen unseres StartupSpot Female Founders stellen wir euch Heute Aimie Carstensen-Henze vor, Gründerin von ArtNight. Gemeinsam mit ihrem Geschäftspartner David Neisinger gründetet sie das der Malerei gewidmete Startup im Herbst 2016. Die Plattform bietet kreative Erlebnisse in inzwischen drei Ländern und 37 Städten an. Bei ArtNight dreht sich alles um Kreativität in guter Gesellschaft. Die Teilnehmer sollen vor allem Spaß haben und dabei zusätzlich vielleicht noch längst vergessenes Talent wieder entdecken.

Das Ziel von ArtNight: Menschen offline bei einem einzigartigen Erlebnis zusammenbringen. Hierfür organisiert das Startup Künstlernächte, in denen Mal-Workshops von lokalen Künstlern gegeben werden. Starke Bekanntheit erlangte das junge Unternehmen im vergangenen Jahr, als es erfolgreich an der beliebten Vox-Gründershow „Die Höhle der Löwen“ teilnahm. Wir freuen uns sehr, dass Aimie sich die Zeit genommen hat, fünf Fragen zu ihrem Unternehmertum zu beantworten!

Weiterlesen

#FemaleFounder Jasmin Redweik: „Ich habe gelernt, auf mein Bauchgefühl zu hören.“

Das Startup BALIS stellt Erfrischungsgetränke aus Basilikum und Ingwer her. Dabei stellt das junge Unternehmen an seine Produkte einen hohen Anspruch von Premium-Qualität, außergewöhnlichem sowie zeitlosem Design und Nachhaltigkeit. BALIS hat es sich zum Ziel gesetzt, frischen Wind in die Welt der Erfrischungsgetränke und Filler zu bringen. Ganz nach dem Motto: GOOD DRINKS – MADE EASY.

Jasmin Redweik ist die Gründerin des Food Startups, das seit seiner Gründung 2016 bereits einige Erfolge feiern konnte. Unter anderem wurde BALIS im Rahmen des Food Innovation Camps 2018 der FOOD AWARD in der Sonderkategorie „Bestes Getränk“ verliehen. Im Zusammenhang mit unserem StartupSpot Female Founders möchten wir euch Jasmin genauer vorstellen und freuen uns deshalb sehr, dass sie sich die Zeit genommen hat, fünf Fragen zu ihrem Unternehmertum zu beantworten!

Weiterlesen