Tech rules außerhalb von Hamburg – Neues aus dem Spot

Kolumne

Es ist immer schön mit anzusehen, wenn sich Herzensprojekte gut entwickeln! Der StartupSpot ist eines davon. Unsere Datenbank zählt bereits 950 Startups und hat mittlerweile vier Standorte, deren Startups sich kostenlos ein Profil anlegen können und somit für Investoren, Medienvertreter und zukünftige Kunden und Kooperationspartner sichtbar sind.

Zudem bieten wir mit den Spots einen Live-Blick in die jeweiligen Startup-Ökosysteme: Unsere Live-Daten in den Spots zeigen ein Echtzeit-Bild der Entwicklungen in Hamburg, Baden-Württemberg, Rhein-Main und Nord-West. Da der Spot eine nationale Plattform ist, können sich natürlich auch Startups aus ganz Deutschland eintragen, die dann auf dem German StartupSpot sichtbar sind. Der wird bald das Licht der Welt erblicken.

Besonders aufregend: wir testen gerade Themen-Filterungen, die Startups zu bestimmten Themen highlighten können. So zum Beispiel einen Female-FounderSpot, der alle Startups anzeigt, die mindestens ein weibliches Gründungsmitglied haben. In meiner Data-Crunching-Kolumne möchte ich die spannenden Insights und die zahlreichen Learnings aus den jeweiligen Standorten und Themensegmenten zukünftig mit euch teilen.

 

Jedem Standort ein Standbein

Branchenverteilung Deutschland

21% Commerce, 19 % Tech, 19 % Services, 11% Food, 11 % Media, 6% Fin-Tech, 3% Games, 2% Fashion – so sieht die nationale Branchenverteilung aller Startups aus, die sich bisher in den StartupSpot eingetragen haben und ihr Profil auf sichtbar gestellt haben. Was bei der nationalen Ansicht nicht deutlich wird, sind die Themen-Stärken der einzelnen Standorte.

Während Hamburg eine Handelshochburg ist und mit über 20% Commerce Startups die Skala anführt, regiert im Rhein-Main Gebiet deutlich das Tech-Thema. Erwartungsgemäß sind rund um Frankfurt Startups mit Fintech-Hintergrund bereits jetzt schon stark vertreten.

Fintechs im Rhein-Main Gebiet

Natürlich ist die Zahl von insgesamt 950 Startups in der gesamten Datenbank nicht repräsentativ für das gesamte Startup-Ökosystem. Dennoch gibt es einen wichtigen Einblick in den Status Quo der einzelnen Ökosysteme. Wichtig zu erwähnen ist, dass Hamburg als erster Standort einen großen Vorsprung hat. Mit fast 600 Startups bringt der StartupSpot Hamburg (Hamburg Startup Monitor) die größte Anzahl an Startups auf die Waage und wirkt sich damit natürlich stark verzerrend auf die anderen Zahlen im German-StartupSpot aus.

Dennoch wachsen die anderen Standorte beständig und setzen nachhaltig ihre Schwerpunkte. Gerade Baden-Württemberg und das Rhein-Main Gebiet geben sich gerade einen kleinen Startup-Battle in der Datenbank. Mal sehen, wer am Ende das Rennen macht.

Tech rules ausserhalb von Hamburg

Tech-Themen spielen an allen Standorten außerhalb von Hamburg eine große Rolle: Rhein-Main verzeichnet bei 138 Teilnehmern 19 % Tech-Startups – dicht gefolgt von 17% Fintech Startups. Baden-Württemberg zählt bereits 157 Startups, davon sind 36% im Tech-Bereich aktiv. Als kleinster Spot mit ’nur‘ 35 Teilnehmern, rangiert Nordwest sogar mit 40% Unternehmen an Platz eins der Tech-Skala.

Fintechs in Hamburg

Hamburg dagegen zeichnet sich laut unserer Zahlen mit 592 Startups als Handels- und Services-Standort aus: 23% Handel und 19% Services. Startups mit einem Tech-Hintergrund zählen wir dort lediglich 81 Unternehmen, diese machen dabei auch nur 13,8% aus. Lediglich 5% aller Startups aus Hamburg sind im Fintech-Bereich aktiv. Diese haben es allerdings in sich: Mit Kreditech, Figo und Deposit Solutions befinden sich Unternehmen am Standort, die über 70% des Venture Capitals 2016 auf sich vereinen.

 

Du bist noch nicht im StartupSpot?

Dann schnell deinen Standort suchen und dich kostenlos eintragen! Falls du außerhalb von Hamburg, Baden-Württemberg, Rhein-Main und Nord-West oder Mitteldeutschland gegründet hast, melde dich einfach bei uns unter info(at)startupspot.de und wir geben dir Zugang zur Betaversion des StartupSpot Germany!

 

Über die Autorin

Sina Gritzuhn ist Mitgründerin und Geschäftsführerin von Hamburg Startups und Initiatorin des StartupSpots. Die studierte Journalistik und war einige Jahre als PR und Social Media-Expertin in diversen Startups tätig.

Sie schrieb für den WELT Hamburg Blog über Themen rund um Hamburg und Startups. Als bekennender Social-Media-Addict und Startup-Expertin ist sie seit fünf Jahren ein aktiver Bestandteil der Hamburger Startup-Szene und das Internet ist ihr zu Hause.

Bei Hamburg Startups verantwortet sie neben dem täglichen Geschäft u.a. die Planung und Umsetzung des Hamburg Startup Monitors und der Leitung der Redaktion. Als erste Ansprechpartnerin für Startups weiß sie oft als erste, was im Startup Ökosystem passiert und verarbeitet das mit dem Redaktion-Team. Sie liebt es Menschen so zu vernetzen, dass Synergien daraus entstehen können.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*