Vegane Foodtrends, die richtig schmackhaft sind

Vegane Ernährung nicht nur nachhaltig und gesund, sondern auch ganz schön hip. Immer mehr Food Startups konzentrieren sich auf diesen Nischenmarkt. Wir stellen euch heute fünf Startups vor, die ganz vegan voll im Trend liegen! PS: Die neusten Food Trends könnt ihr live ausprobieren beim Food Innovation Camp 2018!

Jacky F. – Jack Fruit als neues Trend Food

Fleischersatzprodukte wie Tofu, Tempeh oder Seitan sind mittlerweile etablierte Lebensmittel, vor allem in den Küchen von Vegetariern und Veganern – und die Liste wird länger: Jacky F. Bio-Jackfruit ist darunter der innovative Neuzugang! Gerade beim Übergang zu einer fleischreduzierten oder fleischlosen Ernährung wird gerne zu Ersatzprodukten gegriffen, um Geschmack, Textur oder Aussehen von Fleisch zu imitieren. Die Jack Fruit ist gerade in Burgern ein richtiges Highlight und hat wenig Kalorien.

Foto: Jacky F.

 

Lizza – Vegan und Low Carb

Pizza und Pasta ohne schlechtes Gewissen essen? Das geht mit Lizza! Das junge Unternehmen ist vor allem aus „Die Höhle der Löwen“ bekannt und ist seit dem Auftritt dort extrem gewachsen. Gestartet mit vier Mitarbeiten, hat das Unternehmen nun ganze 40 Angestellte auf der Payroll. Den Teigboden von Lizza gibt es mittlerweile in vielen gut sortierten Supermärkten und natürlich online, dabei ist er nicht nur Low Carb sondern auch vegan.

Foto: Lizza

 

Lucky Vegan – Überraschungsboxen in vegan

Der Online-Shop der Gründerin Aleksandra Dorniak-Rogge verschickt monatlich vegane Überraschungsboxen oder individuell zusammengestellte Pakete aus verschiedenen Kategorien, darunter auch Kosmetika und Dinge rund um den Tierschutz. Wer die Box von Lucky Vegan abonniert, kann sich zwischen einer kleinen und einer großen Box entscheiden und außerdem festlegen, dass nur sojafreie oder glutenfreie Produkte im Päckchen landen.

Foto: Lucky Vegan

 

vegane Vitaldrinks von Substanz

Substanz ist ein Startup aus Leipzig, welches einen veganen, glutenfreien und laktosefreien Drink herstellt, der mehr Energie und Gesundheit verspricht. Die Gründer Maximilian May und Philipp Veit wollen mit ihrem Vitaldrink ein vegane Alternative zu Energy- und Sportdrinks schaffen.

Foto: Substanz

 

DeliVeggie bringt veganes Essen nach Hause

DeliVeggie ist ein Lieferservice, der ähnlich wie die gängigen Portale, z.B. Lieferando, funktioniert. Der große Unterschied liegt darin, dass auf DeliVeggie nur vegetarische und vegane Gerichte angeboten werden. „Mit deliveggie.de stellen wir eine Verbindung zwischen Vegetariern und Veganern auf einer Seite und Lieferdiensten auf der anderen Seite her. DeliVeggie.de ist eine Plattform zur Onlinebestellung bei Lieferdiensten, auf der nur vegane und vegetarische Gerichte angeboten werden“. In Zukunft plant das Startup aus Reichelsheim das Liefergebiet auszuweiten.

Foto: DeliVeggie

 

Bist du auch ein Foodlover? Dann komme zum Food Innovation Camp 2018!

Am 2. Juli veranstaltet Hamburg Startups in Kooperation mit dem StartupSpot zum zweiten Mal das Food Innovation Camp in der Handelskammer Hamburg und präsentiert Hamburg als deutschen Hotspot der Food- und Gastro-Szene mit Innovations-Charakter.

Das erste Food Innovation Camp 2017 war bereits ein Erfolg: über 1100 Besucher, 78 Aussteller, über 500 Matchmaking-Gespräche zwischen Food Startups und Entscheidern aus Handel und Gastronomie und auch Investoren, spannende Vorträge und die Preisverleihung des ersten Hamburger Food Awards sind gute Erfolgsfaktoren.