Gescheiterte Startups, 20 Millionen und Europa vs. US

Best of Startupszene: Lesenswertes aus der Startupszene, kompakt gebündelt und für Euch zusammengesucht. Die wichtigsten News, die hilfreichsten Artikel und spannendsten Interviews auf einen Blick.

Offline
Collapsed: Ein lehrreicher Friedhof gescheiterter Startups
Scheitern ist nicht schön! Wer aber nicht wagt, der kann auch nicht gewinnen. Vor allem deswegen scheitern die meisten Start-ups. Wer sich für gescheiterte Start-ups interessiert, sollte sich einmal Collapsed, eine Plattform für gescheiterte Start-ups, ansehen.
deutsche-startups.de

Finanzspritze
savedroid erhält Wachstumsfinanzierung mit 20 Mio. Euro Bewertung
Das auf Artificial Intelligence (AI) spezialisierte FinTech savedroid hat eine Wachstumsfinanzierung auf Basis einer 20 Millionen Euro-Bewertung abgeschlossen. Zu den Investoren des Frankfurter FinTech-Startups zählen neben der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz FinTech-erfahrene Business Angels. Auch Infosys Deutschland-Gründer Debjit Chaudhuri und Traxpay-Gründer Dr. Michael Rundshagen gehören zum Investorenkreis.
Rhein Main Startups

Founder
Europe vs. US – what’s the best choice to start a business?
Long gone are the days when entrepreneurs would start their business right in their hometown. Nowadays, the financial, social and digital advantages that each city can offer to startups have become a lot more important. Since founders often have the agony of choice when searching for a suitable place, we like to take a closer look at cities with promising startup hubs worldwide in a regular basis to determine their pros and cons.
Code N

Habt ihr ein Startup in unseren Startup Spot-Regionen Hamburg, Rhein-Main oder Baden Württemberg? Dann schreibt Euch jetzt kostenlos in unserem Monitor ein!

Die besten Aprilscherze von Startups

Zum ersten April haben Fake-News schon Tradition. In den letzen Jahren werden Startups und Magazine aus der Szene auch immer Kreativer, was diese unterhaltsame Tradition angeht. Hier die Highlights der Aprilscherze 2017.

Kissyo bringt „Viagra-Eis“ auf den Markt

FischerAppelt: Erster Vorstand mit Hipster Bart

Kai Diekmann bringt Medien-Knowhow und Tropenfeeling in unseren Vorstand.
Welcome, Kai! Wir freuen uns sehr, dass Medienurgestein Kai Diekmann mit sofortiger Wirkung Teil des fischerAppelt-Vorstands ist. Der ehemalige Gesamtherausgeber der Bild-Gruppe zeichnet für das Ressort Internationalisierung – insbesondere in sonnigen Gefilden – verantwortlich.
„Mit Kai Diekmann konnten wir einen langjährigen Buddy der Agentur für uns gewinnen. Kai hat ein ausgezeichnetes Gespür für Multi-Channel-Content-Solutions, Brands und kennt die Trends aus dem Silicon Valley. Damit ergänzt er das Vorstandsgremium als Relationship Builder und Digital-Impulsgeber ganz hervorragend”, sagt Gründer und Vorstand Andreas Fischer-Appelt. „Außerdem freuen wir uns alle schon auf Vorstandssitzungen am Beach.” Den ganzen Aprilscherz gibt es bei FischerAppelt

Extremes ausliefern bei Deliveroo

Zum 1. April verkündet Deliveroo eine neue Art der Essensauslieferung: Die Zustellung der Bestellgerichte erfolgt ab sofort per Skydiver auch aus der Luft. So kann sich das Unternehmen neue Liefergebiete erschliessen. Das neue Konzept startet zunächst als Pilotprojekt in Australien, soll aber auf weitere Länder ausgeweitet werden.

Sebastian Diemer startet Liefer-Startup in Afrika – mit Motocross-Motorrädern

Seriengründer Sebastian Diemer arbeitet bereits am nächsten Unternehmen: Der Lieferdienst Motoradoo hat es auf ganz spezielle Regionen abgesehen. Gerade erst ist sein jüngstes Venture Digitalkasten gelauncht, schon arbeitet Seriengründer Sebastian Diemer am nächsten Unternehmen. Wie Gründerszene erfuhr, will der 30-Jährige ein Startup nach dem Vorbild von Essenlieferanten wie Deliveroo und Foodora aufbauen. Als ersten Testmarkt hat sich der Unternehmer Marokko ausgesucht. Den ganzen Artikel gibt es bei Gründerszene

Microsoft: Windows 10 wird Open Source

In einem internen Memo hat Microsoft-Chef Satya Nadella die Bombe gezündet: Windows 10 wird Open Source und unter die freie GPL-Lizenz gestellt, unter der auch Linux verfügbar ist.
Microsoft-Chef Satya Nadella hat den Konzern in vielerlei Hinsicht radikal verändert – doch was er am Freitag (Ortszeit) in einer Rundmail an Mitarbeiter ankündigte, geht weit über alles hinaus, was bis vor kurzem noch vorstellbar gewesen ist: Microsoft, der Quasi-Monopolist auf dem PC-Markt, will Windows 10 komplett unter die Open-Source-Lizenz GNU General Public License in Version 2 stellen – dieselbe Lizenz, unter der auch der Code des Linux-Kernels steht. Den ganzen Aprilscherz gibt es bei t3n

„Moin Hamburg, Shalom Israel“– Gastbeitrag von Lukas Gabriel Wiese

Im November 2016 lud die Deutsch-Israelische Gesellschaft Hamburg (DIG) unter dem Motto „Moin Hamburg, Shalom Israel: Let’s talk about B2B Opportunities!“ Vertreter aus Wirtschaft und Politik zur Informations- und Austauschveranstaltung ins Mindspace ein. Es wurden Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen Hamburg und Israel im Startup-Bereich diskutiert und die Veranstaltung inspirierte dazu, sich noch intensiver mit dem israelischen Startup-Ökosystem zu beschäftigen. Im Rahmen des German Israeli Startup Exchange Program (GISEP) des Bundesverbandes Deutsche Startups e.V. (Startup-Verband) öffnet sich Hamburg als das „Tor zur Welt“ nun weiter für die israelische Startup-Szene.

Weiterlesen

Nach der Messe ist vor der Messe ist nach der Messe… – Gastbeitrag von Lutz Haufe

Mit unserer Tiefkühlmarke kissyo bzw. der fresh five* premiumfood GmbH – Schwerpunkt „Herstellung und Vertrieb von Food“ – bewältigen wir im Jahr zwischen 25 und 30 Präsenz-Messen bzw. messeähnliche Veranstaltungen. Der StartupSpot hat gefragt – wer kann da schon „nein“ sagen… Im Folgenden also einige Erfahrungen aus den letzten Jahren.

Weiterlesen

Clark unter den 50 besten Startups der Welt

Das Frankfurter InsureTech Startup clark schafft es in die Bloomberg Liste der ’50 most promising Startups worldwide‘. Unsere Medienpartner von Startuprad.io haben in einem Podcast (ENG) den Gründer Dr. Christopher Oster dazu interviewt. Absolute Hörempfehlung für’s Sonntagsfrühstück! Weiterlesen

Diese 3 Tools helfen beim Instagram-Marketing

Instagram wird immer mehr zu einem wichtigen Marketingkanal. Es ist etwas „tricky“ guten Content zu schaffen, welcher auch einen Mehrwert bietet. Instagram ist ausschließlich via App (legal) nutzbar, und es gibt einige Einschränkungen. Es ist um Beispiel nicht möglich, „Postings“ von Followern zu teilen. Für diese Schwierigkeiten gibt es aber mittlerweile gute Apps, die einem helfen Instagram perfekt zu nutzen. Drei davon stellen wir heute vor.

Weiterlesen

Växt – der grüne Daumen für dein Zuhause

Die richtige Pflege von Pflanzen braucht langjährige Erfahrung und viele verzweifeln bereits an den Basics. Zum Beispiel wissen die meisten nicht, dass sie zu 50% falsch gießen. Um die Probleme zu beheben, hat das Stuttgarter Startup växt einen digitalen grünen Daumen entwickelt. Wir haben mit Sebastian Ballweg, einem der vier Gründer, über seine Mission gesprochen.

Weiterlesen

Startup Spielwiese CeBIT

Noch bis Freitag hält die CeBIT in Hannover ein riesiges Angebot an Ausstellern und Events bereit. Schwierig, da die Übersicht zu bekommen und die Unternehmen zu finden, die einen interessieren. Dabei sind auch eine Menge Startups vor Ort, man muss nur wissen, wo. Wir haben einige davon für Euch ausfindig gemacht.

Weiterlesen

4 Plattformen, die kostenlose Bilder zur freien Nutzung anbieten

Gerade bei Startups ist in der Gründungsphase das Budget eher klein. Wer kein Geld ausgeben will für teure Shutterstock Bilder oder Videos, kann guten Gewissens das Angebot dieser Plattformen nutzen, ohne etwas dafür zu bezahlen.

Weiterlesen

Gewinne ein halbes Jahr lang Jobboard-Flatrate mit uns!

Weiter geht’s mit unserem StartupSpot! Wir starten in Kürze für unsere Website www.startupspot.de ein Jobboard, mit dessen Hilfe Ihr Eure zukünftigen Mitarbeiter finden könnt.

Um das zu feiern, verlosen wir für Euch 3x eine Halbjahres-Flatrate für unsere Spot-Startups. Wenn Ihr ein Startup habt, das schon im Startupspot in Hamburg, Rhein-Main oder Baden-Württemberg ist, könnt Ihr an der Verlosung teilnehmen und mit ein bisschen Glück ein halbes Jahr lang kostenlos Jobs bei uns einstellen.

Du hast Dein Startup noch nicht im Spot?

Dein Startup-Team ist in einer unserer bisherigen Regionen aktiv? Dann trage Dein Startup einfach kostenlos in unser Startup-Relation tool ein. Somit wird dein Startup sichtbar für Journalisten, Investoren und Kooperationspartnern.

Rhein-Main

Baden-Württemberg

Hamburg

 

Und so geht’s