Beiträge

#FemaleFounder Maike Engel: „Man muss nicht immer perfekt sein!“

Im Rahmen unseres StartupSpot Female Founders stellen wir euch heute Maike Engel vor. Maike ist Gründerin von Camp Breakout, dem ersten Ferienlager mit digitaler Auszeit für Erwachsene. Camp Breakout soll einen Rückzugsort vor Stress, all der Technik und dem Ständig-Erreichbar-Sein schaffen und somit für die Camper zu einem Ort werden, an dem Spaß, Gemeinschaft und Abenteuer zählen, an dem der Alltag vergessen und eine Pause vom Erwachsensein genommen werden kann.

Maike hat ihr Startup 2015 mit Hilfe von Crowdfunding ins Leben gerufen. Mittlerweile finanziert sie sich durch Bootstrapping. Maike hat den Plan, die Themen Digital Detox und Digitale Balance in den kommenden zwölf Monaten noch weiter auszubauen. Außerdem plant sie, den Fokus auf Firmen- und Incentive-Reisen zu legen (B2B) und auch Workshops zum Thema Digitale Balance im Arbeitsalltag anzubieten. Wir freuen uns sehr, dass Maike sich die Zeit genommen hat, fünf Fragen zu ihrem Unternehmertum zu beantworten!

Weiterlesen

#FemaleFounder Sabine Hagen: „Gründerinnen, vernetzt euch!“

Im Rahmen unseres StartupSpot Female Founders stellen wir euch heute Sabine Hagen vor. Sabine ist Gründerin von Niflosa. Das Kommunikationstool für Kitas, Schulen und Eltern, welches die digitale Kommunikation datensicher, schnell und effizient gestaltet. Alle Informationen, wie etwa Speisepläne oder Bilder, sind für die Eltern über einen Zugang gruppen- oder klassenspezifisch abrufbar. So können Bildungseinrichtungen auf einfach Weise gleichzeitig Eltern und Mitarbeiter informieren.

Die Idee für ihr Startup kam Sabine 2015, nachdem ihr Sohn krankheitsbedingt fünf Wochen zu Hause in Quarantäne verbringen musste. „Wir haben in dieser Zeit keinerlei Informationen erhalten. Damals dachte ich mir einfach, dass so etwas in der heutigen digitalen Welt doch nicht sein kann“, berichtet sie von ihren Erfahrungen. Sabine nahm sich vor, einen Weg zu finden, die digitale Kommunikation zwischen Lehrern und Eltern zu verbessern. So entwickelte sie schließlich das Geschäftsmodell von Niflosa. Wir haben der Gründerin fünf Fragen zu ihrem Unternehmertum gestellt!

 

Weiterlesen

#FemaleFounder Aimie Carstensen-Henze: „Zum Gründen braucht es starke Nerven.“

Im Rahmen unseres StartupSpot Female Founders stellen wir euch Heute Aimie Carstensen-Henze vor, Gründerin von ArtNight. Gemeinsam mit ihrem Geschäftspartner David Neisinger gründetet sie das der Malerei gewidmete Startup im Herbst 2016. Die Plattform bietet kreative Erlebnisse in inzwischen drei Ländern und 37 Städten an. Bei ArtNight dreht sich alles um Kreativität in guter Gesellschaft. Die Teilnehmer sollen vor allem Spaß haben und dabei zusätzlich vielleicht noch längst vergessenes Talent wieder entdecken.

Das Ziel von ArtNight: Menschen offline bei einem einzigartigen Erlebnis zusammenbringen. Hierfür organisiert das Startup Künstlernächte, in denen Mal-Workshops von lokalen Künstlern gegeben werden. Starke Bekanntheit erlangte das junge Unternehmen im vergangenen Jahr, als es erfolgreich an der beliebten Vox-Gründershow „Die Höhle der Löwen“ teilnahm. Wir freuen uns sehr, dass Aimie sich die Zeit genommen hat, fünf Fragen zu ihrem Unternehmertum zu beantworten!

Weiterlesen